Erstes Projekttreffen der Modellstandorte in Mannheim

Foto: Gesundheitstreffpunkt Mannheim

Am 14. Juli 2020 trafen sich alle Verantwortlichen der vier Standorte des Modellprojekts "Selbsthilfe im Vor- und Umfeld von Pflege" zu einem gemeinsamen Austauschtreffen in Mannheim. Gastgeber des ersten Treffens waren der Gesundheitstreffpunkt Mannheim und der Duha e.V. Beide Träger haben sich für das Projekt in einer Kooperation zusammen geschlossen. Die Projektleiterinnen Kerstin Gieser, M.Sc. (Bereichsleitung, Gesundheitstreffpunkt Mannheim) und Ayşe Özkan (stellv. Leitung, Duha e.V.) präsentierten die Planung und bisher erreichten Aktivitäten im Projektstandort Mannheim.

In den Quartieren Neckarstadt und Rheinau/Hochstätt sollen Selbsthilfe-Arrangements im Vor- und Umfeld von Pflege beteiligungsorientiert und bedarfsgerecht aufgebaut, zusammengeführt und weiterentwickelt werden. Die beiden ausgewählten Quartiere zeichnen sich durch einen überproportionalen hohen Anteil an Migrantinnen und Migranten aus. Hier konzentriert sich oftmals fehlendes Wissen für einen einfachen Zugang ins Gesundheitswesen und zum Thema Selbsthilfe.

An dieser Stelle soll das Projekt mit Blick auf pflegende Eltern von behinderten Kindern und Jugendlichen und Angehörigen von pflegebedürftigen Erwachsene ansetzen. Neben der Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit stellt die durch die Pflegesituation entstehende Isolation und oft auch andauernde Einsamkeit ein großes Problem dar. In den Herkunftskulturen ist das Thema Selbsthilfe häufig wenig bekannt. Muttersprachliche Ehrenamtliche sollen gewonnen, geschult und eingesetzt werden, um den Zugang in Selbsthilfegruppen zu erleichtern. Des Weiteren sind Veranstaltungen zum Thema Pflege und Selbsthilfe geplant.

 
Sie sind hier: Unsere Projekte