Die Vorsorgemappe für den Hohenlohekreis

Eine Vorsorgemappe mit dem Titel „Selbstbestimmt vorsorgen“ wurde unter der Federführung des Kreisseniorenrats gemeinsam mit dem Betreuungsverein im Hohenlohekreis e.V., dem Pflegestützpunkt, der Betreuungsbehörde, der Altenhilfefachberatung und dem Sozial- und Versorgungsamt des Hohenlohekreises zu Beginn des Jahres 2018 erarbeitet.

In einer gut besuchten Auftaktveranstaltung am 16. März 2018 wurde die Erstauflage der Vorsorgemappe der Öffentlichkeit vorgestellt und übergeben. Einen Bericht zu dieser Veranstaltung finden Sie -> hier

Erhältlich ist sie beim Betreuungsverein, dem Landratsamt und den Gemeindeverwaltungen.

Durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung kann jeder in eine Situation geraten, in der er nicht mehr in der Lage ist, eigene Entscheidungen für sich zu treffen. Dafür Vorsorge zu tragen und Hilfen zu geben, ist Ziel der Vorsorgemappe.

In der Broschüre „Meine persönlichen Aufzeichnungen“ finden Sie ausführliche Informationen zum Thema mit Seiten für persönliche Festlegungen. Die Mappe enthält auch Formulare zur Patientenverfügung, zur Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht. Zudem ist ein Blatt mit wichtigen Adressen im Hohenlohekreis eingelegt.
Vermutlich haben Sie Zugangsdaten zu Konten, E-mail, Social Media, Internetseiten u.a. Damit diese Benutzernamen und Passwörter nicht verloren gehen, sollten Sie diese irgenwie zusammenfassen. Dann können Angehörige später in Ihrem Sinne mit diesen Daten umgehen.

Lesen Sie hier mehr dazu:

Meine persönlichen Aufzeichnungen

In der Broschüre  „Meine persönlichen Aufzeichnungen“ finden Sie Informationen, Hilfestellungen und Anregungen zu allen Fragen der Vorsorge im Hinblick darauf, dass unser Leben endlich ist und wir uns in vielfältiger Weise auf die Endlichkeit vorbereiten und Sorge treffen können.

Die gesamte Broschüre finden Sie hier.

Patientenverfügung aus der Vorsorgemappe

In einer Patientenverfügung legen Sie schriftlich für den Fall Ihrer Entscheidungsunfähigkeit im Voraus fest, ob und wie Sie in bestimmten Situationen ärztlich behandelt werden möchten. Auf diese Weise können Sie Ihr Selbstbestimmungsrecht wahren, auch wenn Sie zum Zeitpunkt der Behandlung nicht mehr ansprechbar und nicht mehr einwilligungsfähig sind.
Hier die Patientenverfügung der Vorsorgemappe. Hilfreiche Tipps zur Bearbeitung enthält das Merkblatt dazu.

Betreuungsverfügung

Kennt man niemanden, dem man vertrauensvoll eine Vorsorgevollmacht erteilen kann, besteht die Möglichkeit, durch eine Betreuungsverfügung Vorgaben zu machen für den Fall, dass das Betreuungsgericht einen Betreuer einsetzt. Das Formular aus der Vorsorgemappe finden Sie hier.

Vorsorgevollmacht aus der Vorsorgemappe

Die Befugnis zur rechtlichen Vertretung eines Erwachsenen muss von diesem durch eine schriftliche Vollmacht übertragen werden. Auch Ehepartner müssen sich schriftlich bevollmächtigen. Das Formular aus der Vorsorgemappe finden Sie hier.

Formular für Passwörter im Internet und in digitalen Medien

Bei vielen Aktionen im Internet und in digitalen Medien benötigt man Benutzernamen und Passwörter.
Da ohne diese niemand Zugriff auf diese Seiten hat und auch dort nichts löschen oder verändern kann, ist es gut, wenn diese Informationen für Vertraute hinterlegt sind. Dieses Formular kann dabei helfen: Herunterladen, audrucken, ausfüllen und in die Vorsorgemappe legen. Und Sie sollten auch vertrauenswürdige Personen darüber informieren.

Das Formular für Passwörter finden Sie hier.

Adressen zu Vorsorgefragen im Hohenlohekreis

Sich mit Fragen zu selbstbestimmter Vorsorge auseinanderzusetzen, fällt oft schwer. Zu gern schiebt man Regelungen vor sich her mit der Begründung, das alles habe noch Zeit. Oft aber verbergen sich hinter dem Aufschub Angst und Unsicherheit. Darum ist Beratung durch Menschen, die sich in all den Fragen auskennen oder die einfach die Fragen mit dem Betroffenen durchdenken, besonders wichtig. Eine Liste all der Organisationen, die Beratung und Hilfe anbieten, finden Sie hier.

Vorsorgeausweis

Damit sich bei einem Notfall die Helfer schnell über das Bestehen von Vollmachten, Verfügungen und evt. Organspendeausweis informieren können, gibt es hier einen Vorsorgeausweis. Laden sie ihn herunter, drucken ihn aus und fügen die entsprecchenden Angaben ein. In der Geldbörse bei Personalausweis, Blutspendeausweis etc. ist er dann leicht zu finden.

Sie erhalten den Vorsorgeausweis hier.