"Engagement macht reich"

war das Motto der diesjährigen Mitgliederversammlung des Kreisseniorenrats in Esslingen. Zu diesem Thema referierte die bekannte Altenhilfefachberaterin Inge Hafner aus ihrem reichen Erfahrungsschatz. Dabei wertete sie 50 Briefe von Volunteers aus, die sich im Landkreis vor allem für ältere Bewohner einsetzen.  

Zuvor befassten sich die über 60 Mitglieder und 30 Gäste mit dem Bericht des Vorsitzenden, Rainer Häußler, Leinfelden-Echterdingen, der Kassenlage und mit Neuwahlen zum 20ig-köpfigen Vorstand. Neu als stellvertretender Vorsitzende wurde Erich Hogen, Großbettlingen, und Rudi Dölfel, Dettingen, als Kassenverwalter gewählt. Als Beisitzer sind Heinz Haller, Esslingen, Werner Schulmeyer, Lenningen und Peter Gulla, Aichwald, in den Vorstand gerückt. Neuer Kassenprüfer ist Franz Mayerl, Esslingen.

Im Tätigkeitsbericht wurden vor allem das Engagement des Kreisseniorenrats für ein besseres Entlassmanagement aus dem Krankenhaus, die Patientenfürsprecher und die Schulung von Handwerkern im Umgang mit Älteren für die Gestaltung eines behindertengerechten Wohnumfeldes angesprochen. 

Landrat Heinz Eininger und der Vorsitzende des Landesseniorenrats, Roland Sing, berichteten in ihrem Grußwort sehr informativ von ihren Aufgabenfeldern.

 
Sie sind hier: Seniorenräte vor Ort | Kreisseniorenrat Esslingen | Presse