Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Die Frage ist: Wie wollen Menschen miteinander zusammenleben? So individuell wie jeder Mensch ist, so unterschiedlich sind auch seine Bedürfnisse und Vorstellungen. Während der eine gern im Kreis seiner Familie wohnt, verbringt der andere seinen Lebensabend lieber komplett selbstbestimmt an einem inspirierenden Ort. Das Wohnen sollte bzw. ist immer auf unsere persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. In verschiedenen Lebensphasen benötigen wir demnach auch verschiedene Wohnsituationen.

Mit zunehmendem Alter gewinnen beispielsweise die Wohnung und das Wohnumfeld immer mehr an Bedeutung. Auch wenn das Wohnen im Alter immer wichtiger wird, setzen sich viele Menschen damit nicht auseinander. Dies kann dazu führen, dass Entscheidungen im Bedarfsfall, beispielsweise bei Eintritt einer Pflegebedürftigkeit oder nach einem längeren Krankenhausaufenthalt, schnell getroffen und unter Druck umgesetzt werden müssen. Im schlimmsten Falle treffen andere, wie Familienangehörige oder Betreuer, die Entscheidung über das künftige Wohnen.

Die frühzeitige Frage ist deshalb: Was ist die beste Wohnform für mich? Wie die meisten älteren Menschen wollen sicher auch Sie im Alter in der vertrauten Wohnung bleiben.

Viele der Bestandswohnungen/-häuser entsprechen häufig nicht den heutigen Vorstellungen von Sicherheit, Komfort und Qualität. Zugleich sind sie für den Fall von Hilfe- und Pflegebedürftigkeit nicht bedarfsgerecht gestaltet und ausgestattet. Die Wohnberatungsstelle vor Ort kann Ihnen hilfreiche und unabhängige Informationen und Tipps für notwendige und sinnvolle Umbauten in Ihrem Haus/Ihrer Wohnung weitergeben. Ergänzt wird das Beratungsangebot durch Informationen der Finanzierungsmöglichkeit von Umbauten. Barrierefreie Musterwohnungen bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, sich frühzeitig mit dem Thema des Wohnens und des Umbaus bzw. der Planung zu beschäftigen und Lösungen zu testen bzw. anzuschauen.

Barrierefreie Musterwohnungen bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, sich frühzeitig mit dem Thema des Wohnens und des Umbaus bzw. der Planung zu beschäftigen und Lösungen zu testen bzw. anzuschauen. Bei Fragen und zur Information stehe Ihnen gern Ihre Wohnberatungsstelle vor Ort zur Seite.

Der Verein „Barrierefrei Leben“ informiert und berät deutschlandweit ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen sowie pflegebedürftige Menschen und Angehörige, die ihre Wohnsituation durch Hilfsmitteleinsatz, Wohnungsanpassung, Umbau oder barrierefreies Bauen verbessern wollen, über das Informationsportal www.online-wohn-beratung.de.

Die Aktion barrierefreies Bad hält Informationen zu Hilfsmitteln, Techniken und Anpassungen im Bad bereit. Zudem findet sich auf der Website eine Checkliste für barrierefreie Bäder.

Die Informationsplattform Rehadat bietet ein zentrales Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen Informationen zu Themen, wie z. B. Hilfsmittel, berufliche Bildung sowie Arbeitsleben und Behinderung an. www.rehadat.de

Im Internet erhalten Seniorinnen und Senioren unter www.serviceportal-zuhause-im-alter.de praktische und leicht umsetzbare Tipps zur Gestaltung des altersgerechten Wohnumfeldes. Das Internetportal des Bundesfamilienministeriums bietet einen umfassenden Überblick über verschiedene Wohnformen im Alter sowie mögliche Hilfs- und Serviceangebote. Darüber hinaus werden über 100 Wohnprojekte in ganz Deutschland anschaulich porträtiert. Diese Praxisbeispiele geben einen Eindruck über die vielfältigen bereits bestehenden Möglichkeiten für das Wohnen im Alter.

Finanzierung

Allgemeine Hinweise zur Finanzierung

Förderprogramm der KfW Bank