Veranstaltungen / Tagungen

Landesseniorentag 2018

Mittwoch, 4. Juli 2018
10 Uhr bis 16 Uhr
Waldkirch | Stadthalle

Weitere Informationen

Landesgeriatrietag 2018

27. Geriatrietag des Landes Baden-Württemberg
Geriatrie im Zeichen des Wandels
Mittwoch, 19.09.2018
Tübingen, Kliniken Berg

Programm und Informationen

DIE BESTEN JAHRE 2018

Vom 19. bis 20. November findet auf dem Stuttgarter Messegelände wieder die Messe „Die Besten Jahre“ statt. Im Rahmen des Stuttgarter Messeherbst dreht sich an diesen Tagen alles um das aktive Leben der Generation 50 plus. Bei der „Messe zum Aktivbleiben“ finden Besucher Informationen rund um die Themen Gesundheit, Mode, Reisen, Wohnen und Freizeit im Alter. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Vorträgen rundet das breite Informationsangebot ab.

Auch der Landesseniorenrat ist wieder vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand.

Weitere Informationen: www.messe-stuttgart.de/diebestenjahre/

AAL-Kongress 2018

3. Fachkongress für alltagsunterstützende Assistenzlösungen/Active Assisted Living (AAL)

11. bis 12. Oktober 2018
Karlsruher Messe- und Kongress GmbH

Weiteren Informationen: www.aal-karlsruhe.com

Seniorenparlament 2017

Bei der Veranstaltung „Seniorinnen und Senioren im Parlament“ am Freitag, 17. März, trafen sich auf Einladung von Landtagspräsidentin Muhterem Aras rund 280 Seniorenräte aus ganz Baden-Württemberg im Landtag in Stuttgart. Gemeinsam mit Landtagsabgeordneten und dem Demografiebeauftragten der Landesregierung Thaddäus Kunzmann diskutierten sie zum Leitgedanken „Chancen und Möglichkeiten des Alterns“.
15 Aussteller boten Informationen und Mitmachangebote im Foyer an.

Die Videoaufzeichnung der Veranstaltung ist auf der Homepage des Landtags eingestellt. Folgen Sie dazu diesem Link: Videoaufzeichnung (11:16 Min, 131 MB).
Anschließend müssen Sie bis zum Datum 17.03.2017 weiterblättern.

Im Rahmen dieser Veranstaltung hat der Landesseniorenrat Baden-Württemberg (LSR) folgende zentralen Forderungen an die Landesregierung gestellt:

  1. Eine ressortübergreifende Demografie-Strategie für die nächsten Jahre.
  2. Die Bestellung eines Patienten- und Pflegebeauftragten für Baden-Württemberg.
  3. Zügige Umsetzung der zwischenzeitlich mehr als ein Jahr zurückliegenden Handlungsempfehlungen der Pflegeenquete-Kommission des Landtags.
  4. Beschlussfassung zu den Konsequenzen aus dem Siebten Altenbericht der Bundesregierung vom 02.11.2016. Dieser weist den Kommunen bei der Gestaltung von Strukturen für die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger eine besondere Verantwortung zu. So ist das Zusammenwirken von familiären, nachbarschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Ressourcen mit professionellen Dienstleistungen zu ermöglichen und zu gestalten.

Pressemitteilung: Seniorenräte diskutieren im Landtag über zentrale Themen

Grundpositionen des Landesseniorenrates

Enquetekommission Pflege

Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten

Informationen, Protokolle und Stellungnahmen:

www.landtag-bw.de/.../enquete_Pflege.html

"Hilfreiche Technik - länger selbständig leben mit hilfreicher Technik!"

Vorträge zum Nachlesen
02.04.2014, Neckarforum, Esslingen
Das Sozialministerium Baden-Württemberg veranstaltete, in Kooperation mit dem Landesseniorenrat, der Stadt und Hoschule Esslingen sowie dem FZI Karlsruhe den Kongress, bei dem die Anwendungsmöglichkeiten verfügbarer Technologien im Haushalt und in der Pflege anschaulich dargestellt und Erfahrungen aus Modellprojekten mit dem Einsatz dieser Technologien einem großen Anwenderkreis zugänglich gemacht wurden.
Das Programm sowie die Vorträge sind nachzulesen:
www.hilfreiche-technik.de

Infotag: „Pflege muss passen – für alle“

27.11.2014, Congress Center Rosengarten Mannheim
Informationen und eine Bildergalerie zur Veranstaltung:
http://pflege-fuer-alle.jetzt/
In den nächsten Jahren wird die Zahl älterer Menschen mit Migrationshintergrund, die auf Pflege und Unterstützung angewiesen sind, auch bei uns im Land deutlich ansteigen. Angesichts dieser Entwicklung nimmt das Interesse an kultursensibler Pflege unter Fachleuten sowie auch bei Betroffenen und Angehörigen bereits heute zu. Im Rahmen dieses Infotags wurde Interessierten die Möglichkeit gegeben, sich umfassend über die verschiedenen Aspekte von kultursensibler Pflege zu informieren.

 
Sie sind hier: Aktuelles